Volltextsuche über das Angebot:

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Ratgeber
Von Jana Krawczyk 

Königs Wusterhausen. Mit dem Ausklingen des Sommers wird gleichzeitig bei vielen Unternehmen im Landkreis Dahme-Spreewald die heiße Bewerbungsphase für das anstehende Ausbildungsjahr eingeläutet. Um Inspirationen für den passenden Beruf zu liefern und brodelnde Fragen angehender Azubis zu beantworten, findet am kommenden Sonnabend, dem 16. September, im Zeitraum von 10 bis 14 Uhr die 8. Ausbildungsmesse im Oberstufenzentrum in Königs Wusterhausen statt. Unter dem Motto „Zukunft Ausbildung – Find raus, was passt“ wird die Veranstaltung in diesem Jahr von Landrat Stephan Loge (SPD) als Schirmherr begleitet.

Welches ist der ideale Beruf für mich? Wo kann ich mich überall bewerben, um mein persönliches Ziel zu erreichen? Was erwarten Unternehmen von mir? Die Zahl der Fragezeichen in den Köpfen von Schülern und Abiturienten angesichts des neuen Lebensabschnitts Ausbildung ist üblicherweise sehr hoch. Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Dahme-Spreewald mbH (WFG) hat es sich zur Aufgabe gemacht, Verwirrungen und Unsicherheiten hinsichtlich der Ausbildungsplatzsuche zu minimieren oder gar vollkommen auszumerzen. Deshalb veranstaltet die WFG unter der Organisation von Geschäftsführer Gerhard Janßen und gemeinsam mit zahlreichen Partnern aus der Region – darunter die Industrie- und Handelskammer Cottbus, die Bundesagentur für Arbeit und die Handwerkskammer Cottbus – die bereits 8. Ausbildungsmesse mit dem erklären Ziel, Jugendlichen bei der Berufswahl unter die Arme zu greifen. „Jungen Leuten wird hier die Chance geboten, sich über zahlreiche Ausbildungsmöglichkeiten zu informieren und gleichzeitig mit Chefs und Mitarbeitern der Unternehmen Kontakt aufzunehmen“, erklärt Gerhard Janßen das bewährte Konzept der Veranstaltung.

Ausbildungsmesse 2016 in Königs Wusterhausen: Jürgen Westphal, Technik-Leiter in der Motzener Kunststoff- und Gummiverarbeitungs GmbH, informierte über die offenen Lehrstellen.
Ausbildungsmesse 2016 in Königs Wusterhausen: Jürgen Westphal, Technik-Leiter in der Motzener Kunststoff- und Gummiverarbeitungs GmbH, informierte über die offenen Lehrstellen.
Insgesamt stellen sich auf der diesjährigen Ausbildungsmesse 90 Unternehmen aus der Region den potenziellen Auszubildenden vor. Das Spektrum der angepriesenen Berufsmöglichkeiten reicht dabei von kaufmännischen und handwerklichen Berufen über Lager- und Logistikberufe bis hin zu Berufen in der Elektro- und IT-Branche. Zusätzlich finden sich auf der Messe Unternehmen aus der Gesundheits- und Ernährungsbranche, aus der Gastronomie und Landwirtschaft sowie aus der Medienbranche. Auch wer ein Interesse an einem dualen Studium hat, ist auf der Ausbildungsmesse der WFG an der richtigen Adresse.

Zusätzlich zu den Mitarbeitern der teilnehmenden Unternehmen werden an den Messeständen auch Vertreter der Agentur für Arbeit sowie der Industrie- und Handelskammer Cottbus und Handwerkskammer Cottbus zugegen sein. Angehende Azubis erhalten so von den Ausbildungsexperten noch detaillierte Informationen und Tipps zu den beruflichen Möglichkeiten in der Region und zum Bewerbungsprozess.

Um sich im Vorfeld angemessen auf die Ausbildungsmesse vorzubereiten, stellt die WFG auf ihrer Internetseite eine Liste sämtlicher Aussteller und weiterer Ausbildungsunternehmen des Landkreises Dahme-Spreewald zur Verfügung. Jugendliche können sich so schon vorab über für sie interessante Unternehmen informieren, die sie dann bei der Ausbildungsmesse in Königs Wusterhausen am Wochenende genauer unter die Lupe nehmen wollen.

Montzener Kunststoff- u. Gummiverarbeitung GmbH

Hintergrund

Die achte Auflage der Ausbildungsmesse Landkreis Dahme-Spreewald findet am Sonnabend, dem 16. September, in der Zeit von 10 bis 14 Uhr im Oberstufenzentrum in Königs Wusterhausen, Brückenstraße 40, statt.

90 Aussteller präsentieren sich den Besuchern der Messe und stellen Ausbildungsmöglichkeiten vor.

Eine Reihe von Ausstellern stellen ihre Technik zum Anfassen und Erleben bereit: Radlader und Baumaschinen von RAKW, ein Lkw- Fahrsimulator von Edeka, ein Bus der Regionalen Verkehrsgesellschaft, die Feuerwehr der Wache Königs Wusterhausen, ein Rettungswagen der Johanniter und vieles mehr.

Weitere Informationen zur Messe und zu den Ausstellern gibt es im Internet unter

www.zukunft-ausbildung-lds.de
zurück zur Übersicht Fläming