Volltextsuche über das Angebot:

3°/1°Schneeregen

Navigation:
Anzeigen & Märkte
Von Gerald Dietz     

Brandenburg/Havel. Nahezu so alt wie die Tradition des Weihnachtsbaumes soll nach Ansicht einiger Kundiger auch die des dazu gehörigen Ständers sein – rund 500 Jahre. Was allerdings demnach damals mit einem einfachen Kreuz und Loch in der Mitte für den Stamm begonnen hat, stellt sich heute zuweilen als sogenanntes High-Tech-Modell mit bequem über ein Fußpedal zu bedienendem Drahtseil dar. Zwischen diesen beiden Polen finden sich die verschiedensten Variationen mit Klemmbacken und Flügelschrauben. Im Laufe der Geschichte gab es sogar Modelle mit Aufziehmachanismus und Drehfunktion nebst Spieluhr oder auch zum an die Decke hängen.

Das Bild indes vom bis kurz vor der Bescherung noch unter den Zweigen herumkrauchenden und fluchenden Vaters, der verzweifelt versucht, dem Baum einen sicheren Stand zu geben, soll – glaubt man der Werbung – endgültig der Vergangenheit angehören. Ob Edelmetall, Stahl, Keramik oder wie in den meisten Fällen Kunststoff: Vom Material her soll die Aufstellung heutzutage bequem im Alleingang erledigt werden können. Während für kleinere Tannen der klassische Metallring im Inneren eines Wassertopfes mit drei Schrauben ausreichen soll, ist nach Angaben mancher Verbraucherportale bei größeren Bäumen doch Seilzug oder Klemme von Nöten.

Tests gibt es natürlich zu Genüge, vielfach aber initiiert von Verkaufsplattformen. Bis auf Ausnahmen schneiden die Ständer aber auch bei Untersuchungen von halbwegs serösen Organisationen in der Regel positiv ab, egal ob sie nun vom Discounter, Baumarkt, Online-Handel oder in der Gärtnerei zu erstehen sind. So listet etwa die Plattform expertentesten.de in einem Test im laufenden Jahr die zehn besten Exemplare auf. Und ob es nun das Premiummodell aus verzinkten Metallteilen je nach Shop für über 100 Euro ist oder die Billigvariante im günstigsten Fall für gerade einmal 15 Euro, ein „sehr gut“ konnten beide ergattern. Stiftung Warentest untersuchte zuletzt ausschließlich Schnäppchen-Ständer von Discountern und stufte alle getesteten Modelle als „funktionell, sicher und daher eine Empfehlung wert“ ein . Die letzte umfängliche Studie ist Jahre her, kam aber bei elf unter die Lupe genommenen Gestellen auch achtmal auf die Note „gut“. Untersucht wurden jeweils Funktion, Sicherheit, Handhabung und Ausstattung vom Drahtseil- über den Zahnblech- bis zum Drehkurbel-Untersatz.

Beim Kauf wird allgemein dazu geraten, auf gute Materialverarbeitung, robuste aber auch leichgängige Fixiertechnik, Standsicherheit und Durchmesser je nach Baumgröße und das Fassungsvermögen des integrierten Wassertanks besonders bei einer Aufstellung schon zur Adventszeit zu denken.

Großer Lagerbestand und hausinterner Service

Die Mitarbeiter in Kranepuhls optimalen Möbelmärkten kennen die Vorlieben ihrer Kunden

Die Brandenburger Möbel-Experten freuen sich auf Ihren Besuch. FOTO: NATALIE PREISSLER
Die Brandenburger Möbel-Experten freuen sich auf Ihren Besuch. FOTO: NATALIE PREISSLER
Brandenburg/Havel. Noch schnell die neue Couch besorgen, damit alle Weihnachtsgäste Platz finden oder moderne energiesparende Einbauelektrogeräte, damit das Backen und Braten zum Fest im neuen Ambiente stattfinden kann?

Das geht in Kranepuhls optimalen Möbelmärkten auch mal kurzfristig und ohne lange Lieferzeiten. Denn dank eines großen Lagerbestandes können die insgesamt 30 Möbelspezialisten in Brandenburg, Bad Belzig und Rathenow umgehend auf Kundenwünsche reagieren.

Es wird mit der hauseigenen Spedition geliefert und für Sonderanfertigungen kann das Angebot der unternehmensinternen Tischlerei in Anspruch genommen werden.

Die Spezialisten für Möbel nach Wunsch in der Region


Derzeit ist es am Standort Brandenburg besonders günstig. Dort kümmern sich Romy Stranz, Astrid Teichmann und Filialleiter Wolfgang Kampmeier (von links) um die Wünsche der Kunden.

Und auch zukünftig wird Kranepuhls Möbelmarkt in Brandenburg zu finden sein, wenn auch vielleicht an einem neuen Standort.

Was das Familienunternehmen auszeichnet ist die nunmehr 23-jährige Erfahrung in punkto Kundenzufriedenheit. „Wir kennen den Geschmack unserer Kunden inzwischen gut und stellen uns, was das Sortiment betrifft, auf ihre Vorlieben ein“, sagt Geschäftsführer Erhard Kranepuhl.

Und gerade jetzt vor dem Weihnachtsfest warten die Möbelexperten in den Filialen darauf, den Kunden ihre kleinen und großen Weihnachtswünsche in Sachen Mobiliar zu erfüllen.

HavelPark Dallgow
123456
zurück zur Übersicht Advent bei uns zu Hause
Datenschutz